Band 2

Medienorte

Mise-en-scènes in alten und neuen Medien

Kretzschmar, Judith/Schubert, Markus/Stoppe, Sebastian (Hg.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Über dieses Buch

Gegenstand des vorliegenden Bandes sind Medienorte, ihre Rolle und Funktion in alten und neuen Medien sowie ihre Wirkung. Reale Orte werden durch die mise-en-scène, das In-Szene-Setzen, in Film, Theater, Musik und virtuellen Welten zu einer Projektion. Durch sie eröffnen sich andere Perspektiven, entdeckt der Zuschauer bekannte Räume in neuen Zusammenhängen, werden ungewöhnliche Orte geschaffen oder ganze Welten kreiert. Der mediale Ort wird so in seiner ganzen Vielfältigkeit durchschritten. Der Band ist das Ergebnis einer Tagung, die vom Zentrum für Wissenschaft & Forschung | Medien e. V. gemeinsam mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig und dem Department für Medien & Kommunikation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im April 2010 in Leipzig veranstaltet wurde.

Mit Beiträgen von

Mauro Fosco Bertola, Benjamin Bigl, Annette Brauerhoch, Michael J. Eble, Jasper A. Friedrich, Daniel Hornuff, Judith Kretzschmar, Birgit Leitner, Nadja Lorber, Florian Mundhenke, Markus Schubert, Sebastian Stoppe, Reinhold Viehoff, Valerie Viehoff, Thomas Wilke, Sarah Wüst

Über die Herausgeber

Judith Kretzschmar ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig.

Markus Schubert ist Geschäftsführer der KONTUR 21 Gesellschaft für Marktforschung, Kommunikation und Design mbH in Leipzig und lehrt an verschiedenen Hochschulen in Deutschland und der Schweiz.

Sebastian Stoppe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Research Academy der Universität Leipzig.

About this book

The object of this collection is Media places and their roles and function in old and new media, as well as their effects. Real places become a projection though mise-en-scène in film, theatre, music and virtual worlds. In this way different perspectives are realized, the viewer discovers familiar spaces in new contexts, unfamiliar places or entire worlds are created. The Media place is explored in its entire diversity. The collection is the result of a special meeting, which was organized by the Zentrum für Wissenschaft & Forschung | Medien e. V. together with the Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft at the University of Leipzig and the Department für Medien & Kommunikation at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg in Leipzig in April 2010.